Häuserpreisindex

Der Häuserpreisindex (HPI) weist für das Jahr 2021 laut Statistik Austria eine Preissteigerung von +12,3% im Vergleich zum Vorjahr auf. Dies ist der höchste jährliche Anstieg seit Beginn der Indexreihe im Jahr 2010 und liegt deutlich über den Werten der Vorjahre (2020: +7,7%, 2019: +5,8%). Die allgemeine Inflationsrate laut Verbraucherpreisindex, die sich auf die Preisveränderungen von Konsumgütern bezieht und Preise von Vermögenswerten wie Häuser und Wohnungen nicht berücksichtigt, betrug 2021 +2,8%.

"Im Jahr 2021 haben die Preise für Wohneigentum in Österreich deutlich stärker angezogen als in den Jahren davor. Das Plus von 12,3% gegenüber dem Vorjahr markiert den höchsten Preisanstieg bei privat gekauften Wohnungen und Häusern seit Beginn der Erhebung im Jahr 2010. Gleichzeitig beobachten wir weiterhin eine hohe Aktivität am Immobilienmarkt: 2021 gab es um 9,6% mehr Wohnimmobilienkäufe als im Jahr davor", so Statistik-Austria-Generaldirektor Tobias Thomas.

Preisanstiege in allen Bundesländern

Den größten Anstieg der Häuserpreise gegenüber dem Vorjahr verzeichnete Wien mit +18,6%, gefolgt von Tirol mit +14,5% und dem Burgenland mit +13,7%. Kärnten und Niederösterreich lagen mit +11,7% und +11,2% im Mittelfeld. Oberösterreich und Salzburg verzeichneten Anstiege von +9,6% und +9,2%. Die geringste Preisdynamik am Häusermarkt gab es in Vorarlberg mit +8,7% und in der Steiermark mit +8,1%. 

Bei den Wohnungen verzeichnete Niederösterreich mit +12,7% den größten Preisanstieg, gefolgt von Tirol (+11,9%) und Salzburg (+11,7%). Kärnten (+11,1%), Wien (+10,2%) und Oberösterreich (+10,2%) bildeten hier das Mittelfeld. Am geringsten fielen die Anstiege in Vorarlberg (+9,8%) und der Steiermark (+8,2%) aus. 

Bei den Landeshauptstädten stiegen die Preise von Wohnungen am stärksten in Linz (+14,0%) und Innsbruck (+12,8%). Deutlich geringer waren die gemessenen Anstiege in der Stadt Salzburg mit +8,1% und in Graz mit +6,0%.

Tabelle:  Häuserpreisindex - Steiermark/Graz Häuser/Wohnungen - Veränderungsraten 2016-2021 

Weitere Informationen zu den Ergebnissen sowie zur Methodik und Definition finden Sie bei Statistik Austria.

Link:  Pressemitteilung HPI -Statistik Austria

Link:  Häuserpreisindex - Statistik Austria

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).