Link zur Startseite

Wohnungserhebung 2017

Die hier vorliegenden Ergebnisse wurden aus Daten der Stichprobenerhebung der Wohnungserhebung im Rahmen des Mikrozensus berechnet  (Jahresdurchschnitt 2017) und beziehen sich auf Hauptwohnsitzwohnungen. Die Stichprobe war nach Bundesländern geschichtet und umfasste im Schnitt pro Quartal österreichweit ca. 20.400 Haushalte, die Teilnahme ist verpflichtend.

Hauptwohnsitzwohnungen 2017 - Ausstattungskategorien

Die Zahl der Hauptwohnsitzwohnungen lag in der Steiermark im Jahresdurchschnitt 2017 bei 540.800, davon waren 95,5% der Ausstattungskategorie A (bestausgestattete Wohnungen mit Badegelegenheit, WC und Zentralheizung) und 3,8% der Kategorie B (Badegelegenheit, WC und Einzelofenheizung) zuzuordnen. Für die Kategorien C (WC und Wasserentnahme, keine Badegelegenheit) und D (kein WC) liegen gesondert keine Werte vor.

Externe Verknüpfung Hauptwohnsitzwohnungen nach Ausstattungskategorie 2017

Hauptwohnsitzwohnungen - Ausstattungskategorie 2017 © Landesstatistik Steiermark
Hauptwohnsitzwohnungen - Ausstattungskategorie 2017
© Landesstatistik Steiermark

Hauptwohnsitzwohnungen 2017 - Bauperiode

16,6% der steirischen Hauptwohnsitzwohnungen wurden im Jahre 2001 und später gebaut. Die meisten Hauptwohnsitzwohnungen wurden in der Zeit von 1961 bis 1980 erbaut (30,2%). 12,6% stammen aus der Zeit vor 1919.

Hauptwohnsitzwohnungen - Bauperiode 2017 © Landesstatistik Steiermark
Hauptwohnsitzwohnungen - Bauperiode 2017
© Landesstatistik Steiermark

Hauptwohnsitzwohnungen 2017 - Rechtsverhältnis

Im Jahresdurchschnitt 2017 wurden in der Steiermark 43,9% der Wohnungen von Hauseigentümern benützt. An zweiter Stelle folgten als Benützer Hauptmieter mit 34,1%, gefolgt von Wohnungseigentümern mit 11,6%. Der Anteil der Hauseigentümer liegt wesentlich über dem Österreichschnitt von 37,1%.

Hauptwohnsitzwohnungen - Rechtsverhältnis 2017 © Landesstatistik Steiermark
Hauptwohnsitzwohnungen - Rechtsverhältnis 2017
© Landesstatistik Steiermark

Hauptwohnsitzwohnungen 2017 - Durchschnittliche Nutzfläche

Insgesamt liegt im Jahr 2017 die Nutzfläche der Hauptwohnsitzwohnungen in der Steiermark bei 105,5 m² (Österreich: 99,6 m²). Die größte Nutzfläche weisen im Durchschnitt Wohnungen auf, die von Hauseigentümern genützt werden (145,1 m²), gefolgt von der Kategorie „Verwandte der Hauseigentümer" mit 100,2 m². Die geringste Nutzfläche steht im Durchschnitt der Kategorie "Untermieter" mit 69,0 m² zur Verfügung.

Externe Verknüpfung Hauptwohnsitzwohnungen - Durchschnittliche Nutzfläche nach Rechtsverhältnis 2017

Hauptwohnsitzwohnungen 2017 - Wohnungsaufwand

Für entgeltlich benutzte Hauptwohnsitze beträgt der monatliche Aufwand in der Steiermark (ohne Garagenplatz) im Jahr 2015 durchschnittlich 423 € pro Wohnung, was pro Quadratmeter einen Aufwand von 5,9 € bedeutet. Der Wohnungsaufwand ist damit in der Steiermark niedriger als im Bundesschnitt, der bei 463,3 € pro Wohnung liegt.

Externe Verknüpfung Hauptwohnsitzwohnungen - Wohnungsaufwand 2017 (ohne Garagenkosten)

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).